Das Haus

Wir möchten im solidarischen Rahmen des Mietshäuser Syndikats den schönen Altbau Stralsunder Straße 5-6 in Greifswald für gemeinschaftliches Leben kaufen und sanieren.

Das Haus ist ein Wohngebäude aus dem Jahr 1877 mit hofseitigem Anbau aus dem Jahr 1922. Es verfügt über hohe Altbaudecken, ausreichend Zimmer, und mehrere große Räume, die sich zur Gemeinschaftsnutzung eignen. Es liegt zentrumsnah in unserer schönen Stadt Greifswald, fast an der Ostsee. In unmittelbarer Nachbarschaft stehen zwei weitere Wohnprojekte, sodass ein gutes aktives Miteinander im Viertel entstehen kann.
In dem Haus möchten wir ein Wohnprojekt gründen, einen Gästebereich/ ein Hostel mit bis zu 12 Betten unterbringen und einen Nachbarschaftstreffpunkt eröffnen.

Unser Projekt Gemeinsinn soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum Greifswalder Kultur- und Initiativenhaus STRAZE sowie zum Wohnprojekt „Haus der Kultur und Bildung“ entstehen – das kann ein sehr produktives Miteinander in einer aktiven Nachbarschaft und Zivilgesellschaft werden.

Das geplante kleine Hostel/der geplante Gästebereich in der Stralsunder Straße 5/6 würde Schlafplätze unter anderem für Studierende, Besucher, Reisende oder die Gäste und Aktive im Initiativenhaus STRAZE bieten, das zwei Häuser weiter gerade im Rahmen des Syndikats entsteht (www.straze.de).

Unser „Leute mit Kindern-Spiel-Treffpunkt“ soll ein Anlaufpunkt für die vielen vielen Leute mit Kindern werden, die besonders in der langen vorpommerschen Dunkelzeit von Oktober bis April nicht wissen, wohin mit sich (Greifswald ist eine der jüngsten Städte in Deutschland, eine mit sehr vielen Sonnenstunden im Sommerhalbjahr… und manchmal im Winter gefühlt kurz vor Nowosibirsk…).

Wir haben viele Ideen, wie wir in Greifswald miteinander zukunftsorientiert und ressourcenschonend leben können, in enger Vernetzung mit unseren Nachbarn und anderen Partnern – (Groß)Eltern-Kind-Café, Lastenradverleih, Spielzeug-/Kleidertauschbörsen, Hoffeste – in unserem Gemeinschaftshaus wäre all das möglich!

Wie wir Wohnprojekt, Gästebereich und Nachbarschaftstreff unterbringen möchten im Haus:

  • im EG preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten mit bis zu zwölf Betten;
  • im EG ebenfalls eine schöne Umgebung für Leute mit Kindern (Kinder mit Leuten) schaffen, wo sie sich tagsüber entspannt aufhalten können…
  • im EG (teilweise) und im 1. OG und im Dachgeschoss WGs und Wohnungen; dazu gehören 1-2 schöne große Gemeinschaftsräume, die baulich im 1. OG schon angelegt sind.
  • im Hof, derzeit als Parkfläche + Bäume angelegt, soll ein schöner Garten entstehen, der auch für Besucherkinder und ihre Leute offen sein soll